Der neue Donnerstag, die Live-Chillout-Zone

Mit dem 8. Oktober 2009 begann in Sachen Livemusik im Gasthaus Schaaf eine neue Zeitrechnung. Seitdem hat das Schaaf jeden Donnerstag Duos oder Solisten der Extraklasse eingeladen. Diese präsentiert das Schaaf bei freiem Eintritt, jedoch wird während des Konzerts für die Künstler gesammelt. Das Schaaf setzt also auf den mündigen Besucher, der so seinen Eintritt selbst festlegt.
Bei der Auswahl der Künstler, die im Zeitfenster zwischen 20 und 22.30 Uhr auftreten, hat das Schaaf Wert auf zwei Dinge gelegt: Erstens sollten die Künstler von hoher Qualität sein. Zweitens ist die Musik- und Künstlerauswahl so getroffen worden, dass man sich im Schaaf auch gut unterhalten kann, ein wenig After-Work-Party-Atmosphäre soll entstehen.

Ein spannendes Experiment ist das, von dem das Schaaf-Team weiß, dass es sicher gut angenommen wird, fehlt eine solche Live-Chillout-Zone in Solingen doch bisher.
 

Zurück zur Programmübersicht

Freitag: Blues, Rock und noch mehr auf die Ohren

Seit 1992, da übernahmen Felix und Philipp Müller das Schaaf, gibt es Livemusik. Und seit 1995 ist es fast jeden Freitag um 21 Uhr soweit: "One, two three . . ." Drums, Gitarren fangen für gut zwei Stunden an, das gemütliche Schaaf in eine Rockklub zu verwandeln. Die Schaafbesucher wissen, freitags ist der Tag für die Bands im Schaaf. Und die Bands in Solingen, aus der Region und auch aus deutschland wissen ebenfalls: Freitags kommt ein Publikum ins Schaaf, das die Livemusik liebt!

 

Sonderkonzerte, ganz lokal, ganz international

 

Immer wieder gibt es im Schaaf auch Sonderkonzerte abseits des Donnerstag oder Freitag. Oft sind das Solinger Bands, die mit ihren Fans im Schaaf einmal so richtig feiern wollen. Sie bevorzugen den Samstag. Internationale Gäste kommen auch in der Woche, so etwa jährlich im Rahmen der Solinger Blueswoche.

Zurück zur Programmübersicht